banner.jpg

Herzlich willkommen bei der Bouleabteilung

Doppel-Vereinsmeisterschaft Tête und Tireur

Da bei unseren Vereinsmeisterschaften neben dem sportlichen Kampf um den Titel auch das Gesellige nicht untergehen soll, tragen alle Meisterschaften in diesem Jahr ein Motto. "Boule-Aloha" lautete es am 01.09.2019 und trotz Urlaubszeit kamen 18 Mitglieder, um den Vereinsmeister im Tête-à-tête und Tireur (Schießen) zu ermitteln. Zwischen den Spielen wartete ein leckeres Tapas-Buffet und diverse Cocktails zur Stärkung auf alle Teilnehmer. Herzlichen Dank an unser Organisationsteam undan alle, die etwa mitgebracht haben.

Vereinsmeisterschaft Tête

Gespielt wurde in 3 Gruppen jeder gegen jeden. Von den 6 Spielern pro Gruppe kamen die beiden Bestplatzierten sowie die zwei besten Gruppendritten ins Viertelfinale. Dort konnten sich Jens Pinno, Volker Hüllen, Reimund Ulitzka und Patrick Fahner ins Halbfinale vorspielen. In den Halbfinalspielen setzen sich dann Volker und Patrick durch. Jens konnte sich im Spiel um Platz 3 auf das Treppchen spielen. Das Finale entwickelte sich dann zu einer packenden Begegnung. Volker spielte sich schnell auf eine 6:1-Führung vor, ehe Patrick besser in die Partie kam und das Spiel auf eine eigene 7:6-Führung drehte. Zwei schwache Aufnahmen von Patrick nutzte Volker eiskalt aus und hatte mit der 12:7-Führung bereits eine Hand am Pokal. Patrick antwortete ebenfalls mit einem Dreierpack und verkürzte auf 12:10. Die beiden im Anschluss von ihm an die Sau gelegten Kugeln schoss Volker souverän weg, sodass Volker mit seiner letzten Kugel es selbst in der Hand hatte, die dritte gespielte Kugel von Patrick zu schlagen. Doch leider konnte er den Matchball nicht nutzen, was sich in der Folge rächte, da Patrick letztendlich die Partie mit 13:12 noch zu seinen Gunsten drehen konnte und sich damit zum Vereinsmeister Tête 2019 kürte.

Podium Vereinsmeiterschaft Tête 2019: Jens Pinno (3. Platz), Patrick Fahner (1. Platz) und Volker Hüllen (2. Platz)

Vereinsmeisterschaft Tireur

Bereits zum dritten Mal suchten wir nach dem Vereinsmeister im Schießen (Tireur). Der Modus entsprach dem, wie er auch bei offiziellen Meisterschaften angewandt wird: Ingesamt 20 Schüsse werden auf 5 verschiedene Bilder (Ateliers) abgegeben, je nach Qualität der Treffer gibt es unterschiedlich viele Punkte. Zunächst schoss in der Vorrunde jeder einzeln für sich. Die vier Punktbesten qualifizierten sich dann für das Halbfinale: Dies waren Leo Hörl (26 Punkte), Reimund Ulitzka (22 Punkte), Jens Pinno (20 Punkte) und Patrick Fahner (18 Punkte).

Ab den Halbfinals wurde dann im KO-Modus gegeneinander geschossen. Im ersten Halbfinale stieß Reimund auf wenig Gegenwehr von Jens und setzte sich mit 16:4 durch, im zweiten Halbfinale führte Leo seine gute Leistung fort und bezwang Patrick mit 24:18. Das Spiel um Platz 3 entschied Patrick mit 24:9 für sich. Im Finale machte sich dann der lange Tag mit vielen Begegnungen bemerkbar. Beide Spieler konnten nicht mehr ganz an die zuvor gezeigten Leistungen anknüpfen. Dennoch war das Finale bis zum letzten Schuss offen und damit für die Zuschauer Spannung geboten. Mit einem knappen 13:12-Sieg über Leo darf sich Reimund nun Vereinsmeister Tireur 2019 nennen. Herzlichen Glückwunsch!

Podium Vereinsmeisterschaft Tireur 2019: Leo Hörl (2. Platz), Reimund Ulitzka (1. Platz) und Patrick Fahner (3. Platz)

Herzrasen

Schlagzeilen

neos Praxis

Die nächsten Termine