banner.jpg

B 1 gewinnt 7:2 in Wallstadt

Auch wenn die U 17 des SCK am 5. Spieltag die ersten Gegentreffer der Saison hinnehmen musste, verteidigte diese dennoch mit einem ungefährdeten 7:2 Auswärtssieg in Wallstadt die Tabellenführung und bleibt in dieser Saison weiterhin ungeschlagen. Doch von vorne:

 

 

Bei äußerst düsteren Lichtverhältnissen traf der Spitzenreiter aus Käfertal am Montagabend auswärts auf den Tabellenvorletzten aus Wallstadt. Obgleich der Gastgeber gut dagegen hielt und auch selbst darum bemüht war, Akzente nach vorne zu setzen, beherrschte der SCK das Spiel und konnte schon früh in Führung gehen, als Noah S. einen Schnittstellenpass von Noah D. erlaufen und den Ball am herausstürzenden Keeper vorbeispitzeln konnte, so dass der Schlussmann nicht den Ball, sondern nur noch den Fuß des SCK-Stürmers erwischen konnte. Den fälligen Elfmeter verwandelte Noah D. sicher zum 1:0 für den SCK (5.).

 

Nach gespielten 20 Minuten folgte dann die stärkste Phase des SCK mit Chancen nahezu im Minutentakt. So donnerte Noah D. nach einer Ecke den Ball zunächst aus 7 m an die Unterkante der Latte (21.), bevor Christian nach einer weiteren Ecke den Ball schon am Torhüter vorbei gebracht hatte, jedoch den auf der Torlinie stehenden Tom abschoss (23.). In der 26. Min. folgte schließlich das zu diesem Zeitpunkt überfällige 2:0 für den Gast, als Konsti einen Freistoß aus 18 m aus halbrechter Position links oben in den Winkel zirkelte. Als Konsti bereits zwei Minuten später sein zweites Tor durch eine feine Einzelleistung im Strafraum erzielen konnte, als er seinen Gegenspieler mit einem angetäuschten Schuss ins Leere laufen ließ und den Ball anschließend lässig ins linke untere Toreck einschieben konnte, führte der SCK mit 3:0 und die Wiese war für diesen Tag gemäht (28.).

 

Es war noch nicht Halbzeit und der SCK ließ einfach nicht locker. Zwar hatte Wallstadt auch zwei gefährliche Fernschüsse zu verzeichnen, die Lars im Kasten des SCK entschärfen konnte, die besseren Chancen hatte jedoch weiterhin der SCK. So beispielsweise als Tom schön von Flamur auf die Reise geschickt wurde, dessen Ball jedoch am rechten Außenpfosten entlangstreifte (32.) oder als Christian nach einer Ecke 3 m vor dem Tor am langen Pfosten den Ball nicht richtig traf (34.). Den Schlusspunkt einer unterhaltsamen ersten Halbzeit setzte dann aber doch noch Tom, als der Torjäger des SCK einen feinen Pass von Noah S. gekonnt aufnehmen, den Torhüter umspielen und das Spielgerät anschließend locker ins Tor schieben konnte (39.).

 

Mit 4:0 für den SCK ging es in die Halbzeit.

 

Angesichts des klaren Spielstands schlichen sich auf Seiten des SCK in der 2. Halbzeit leider einige Sorglosigkeiten ein. Den vorläufigen Höhepunkt dieses Auftretens bildete ein gleichermaßen unnötiger wie fataler Fehlpass im eigenen Strafraum, der zu einem berechtigten Elfmeter für den Gastgeber und zum Anschlusstreffer führte (59.). Dennoch blieb der SCK nach vorne hin weiter gefährlich und stellte prompt den alten Torabstand wieder her, als Noah S. einen Steilpass erlaufen und den machtlosen Torwart umspielen konnte. Dieser Treffer von Noah S. gegen seinen alten Verein stellte das 5:1 für den SCK dar (61.).

 

Es folgten weitere Chancen für den SCK, so etwa, als Noah D. alleine auf den Torwart zustürmte und vor diesem nochmal quer legte, doch Marco einen Schritt zu spät kam (63.) oder als Tom alleine vor dem Torwart den Ball nur denkbar knapp am Kasten vorbeisetzte (65.). Als Noah D. in der 67. Min. dann aber im Strafraum gefoult worden war, ließ sich der Kapitän des SCK diese Chance nicht entgehen und erzielte seinen zweiten Treffer an diesem Tag zum 6:1 für den SCK.

 

Damit war aber noch lange nicht Schluss an diesem launigen Herbstabend. Denn zunächst blieb es noch Marco vorbehalten, seinen lange ersehnten ersten Saisontreffer zu erzielen, als der Abwehrchef des SCK mit einem fulminanten Linksschuss aus 14 m den Ball unhaltbar rechts oben zum 7:1 für den Gast ins Tor donnerte (74.). Das Spiel war zu diesem Zeitpunkt natürlich schon lange entschieden und dennoch konnte Wallstadt seine keinesfalls schlechte, sondern vielmehr couragierte Leistung in ein weiteres Tor ummünzen, als die Hausherren einen erneuten Fehlpass in der allzu sorglosen Abwehr des SCK erlaufen und mit einem schönen Schuss ins rechte Toreck abschließen konnten. Damit endete das Spiel 7:2 für den SCK, der damit seine Tabellenführung souverän verteidigt hat. Für den SCK liefen auf:

 

Lars, Martin, Christian, Marco, Leon, Konsti, Flamur, Maurice, Noah D., Tom, Noah S., Karim, Precious, Nico, Sven, Eren

 

Weiter geht es nun mit einem weiteren Auswärtsspiel bei der TSG Weinheim 2 am kommenden Samstag. Anpfiff wird dort um 13:00 Uhr sein. Abschließend wieder einmal ein riesen Dankeschön an unsere treuen Fans, die uns so zahlreich nach Wallstadt begleitet haben.