banner.jpg

SG Amicitia Viernheim gewinnt auch 2019....

....zum dritten Mal -nach 2017 und 2018- den Erler & Wöppel Cup für ü 35 Fussball AH-Mannschaften . Somit geht der Wanderpokal endgültig in den Besitz der Gäste aus "Verne" (Viernheim) über. Dies gelang in den 25 Jahren zuvor noch keiner Mannschaft. Nur der AH Mannschaft von DJK Sandhofen gelang Ähnliches, als diese 5 mal den Pokal, mit mehreren Unterbrechungen, bei diesem Traditionsturnier des SC 1910 Käfertal, gewann. SG Amicitia Viernheim setzte sich mit 18 Punkten und 21:1 Toren, vor den beiden Mannschaften von SKV Sandhofen mit jeweils 15 bzw.12 Punkten, durch. Im Modus Jeder gegen Jeden belegten die weiteren Plätze die TSG Weinheim mit 7 Punkten, Fortuna Heddesheim mit 5 Punkten, die DJK Käfertal mit 4 Punkten und der SC Blumenau der keinen Punkt erzielen konnte. Leider hatten auch bei diesem Turnier 3 Mannschaften ihre Teilnahme abgesagt. 

Beide AH Turniere, am Freitag Abend und Samstag Nachmittag, mussten aufgrund der Witterung auf dem Kunstrasen durchgeführt werden, was aber mit dem gleichzeitig durchgeführten Turnier für Betriebsmannschaften, organisatorisch gut gelang und die Mannschaften dem geänderten Turniermodus zustimmten.

Nach der Siegerehrung mit Pokalübergabe durch die Turnierleitung 

wurde noch zünftig unter der Pergola gefeiert. Besonderer Dank gilt unseren Sponsoren Rainer Wöppel & Arno Geider für die Unterstützung und den SK der Schiedsrichtervereinigung Mannheim.

Harmonia Waldhof gewinnt ......

.....das ü 50 AH-Turnier 2019 mit einem 2:1 Finalsieg gegen SG Mannheim. Der neue Wanderpokal steht somit ein weiteres Jahr beim Vorjahressieger im "Schlammloch" auf dem Waldhof.

Beide Finalisten sind mit folgenden Ergebnissen in das Finale gekommen:

SC Käfertal - Harmonia Waldhof 0:2

Harmonia Waldhof - SG Hemsbach 1:0

Harmonia Waldhof- VfB Gartenstadt SM 1:1

SV Rohrhof- Harmonia Waldhof 0:1

RW Rheinau- SG Mannheim 1:1

SG Mannheim- DJK Käfertal 2:0

SKV Sandhofen-SG Mannheim 0:1

VfB Gartenstadt u70- SG Mannheim 0:5

Im Spiel um Platz 3 schlug RW Rheinau die SG Hemsbach mit 1:0.

Für alle teilnehmenden Mannschaften wurden bei der Siegerehrung durch die Turnierleitung und Rainer Wöppel, Sachpreise und für die ersten 3 Mannschaften Pokale übergeben. Wir danken hierfür den beiden Mitglieder der AH, Arno Geider und Rainer Wöppel, für das Sponsoring.

Mit der 3. Halbzeit wurde dann bis in den späten Abend gefeiert.

 

 

Kein Fuss auf den Boden.....

...brachten unser SCK ü 50 AH Mannschaft beim 14. Joachim Storz Turnier von  RW Rheinau im Mannheimer Süden.

Nachdem im ersten Spiel, gegen den letztjährigen Turniersieger RW Rheinau, Michael Sowa das Lattenkreuz getroffen hatte. ging dieses Spiel aber mit 0:2, wie auch die folgenden 3 Gruppenspiele mit 1:3 (Geider) gegen Mainz, 1:5 (Bertsch)  gegen SG Mannheim und 1:3 (Geider) gegen SpVgg Ketsch, verloren.

Turniersieger wurde der TSV Helmstadt mit einem 1:0 gegen RW Rheinau

Anm: Cool

Beim Duschen mit warmen Wasser waren wir die Ersten und die Rouladen mit Rotkraut und Knödel schmeckten super. Danke an die RW Crew

Mannschaft: Seidenglanz (TW), Geider, Wagner R., Hettel, Sowa, Bertsch, Eitel, Woeppel, Ulrich,

Wir werden Stickerstars

 

Hallo liebe Kinder, liebe Eltern und alle Freunde des runden Balles.
Bald ist es soweit, dann starten wir unser phantastisches Event mit StickerStars.
Von der Ballschule bis zur A-Jugend, von den Mädchen über die aktiven Herren bis zur AH des SC Käfertal inkl. Vorstand, Verantwortliche, Schiedsrichter, Ältestenrat uvm.
Sammeln-tauschen-kleben lautet demnächst das Motto des SCK.
Die Fotoshootings sind gestartet und in den nächsten Wochen werden ca. 500 Personen vor der Linse stehen. (Voraussetzung, unterschriebene Datenschutzerklärung)
Weitere Informationen erhaltet Ihr gerne über Alexander Pakurar oder mich.

Ich freue mich darauf.

Sportliche Grüße
Peter Sebert

ü 50 AH Mannschaft ereicht 3. Platz bei der Badischen Meisterschaft

Bei tropischen Temperaturen spielte unser ü 50 AH- Fußballmannschaft als Repräsentant des FK Mannheim eine sehr gute Rolle bei diesen Kleinfeldturnier um die Meisterschaft des Badischen Fußballverbandes.

Nachdem der SCK den TuS Mingolsheim mit 1:0 (Brenneisen) besiegt, folgt erneut ein 1:0 (Geider) gegen die Mannschaft der Spvgg Ketsch.

Gegen den späteren Turniersieger SG Heidelshein/Obergrombach wurde durch einen FE mit 1:0 unglücklich verloren, um dann im vierten Spiel nach o:1 Rückstand noch mit 2:1 (Glahn, Geider) gegen die SG FV/FC Mosbach zu gewinnen.

Hier machte sich das Fehlen von G. Brenneisen bemerkbar, der sich bei dritten Spiel eine Muskelverletzung zugezogen hatte.

Nun hatten 3 ! Mannschaften 9 Punkte und das Torverhältnis musst zum Weiterkommen um die Baden- Würtembergische Meisterschaft für die zwei Erstplatzierten entscheiden. Hier hatten Heidelsheim und Mingolsheim leider die Nase vorn.

Bei der Siegerehrung erhielten unser SCK Mannschaft Sachpreise der Sponsoren des BFV: Derbystar und Europa Park Rust

Mannschaft:

Seidenglanz (TW), Walz, Wagner R., Sowa, Fischer, Geider; Glahn, Ulrich, Kempf, Brenneisen,

 Badische Ü-Meister jubeln!

Ketsch. Die SG Großeicholzheim/Hettingen ist badischer Ü40 Kleinfeld-Meister. Bei den Ü50-Männern holte sich erneut der FC Heidelsheim, dieses Jahr in einer SG mit Obergrombach, den Titel.

Die herrliche Sportanlage der SpVgg Ketsch mit tollen Sportplätzen, die Dank des AH-Teams um Thomas Weik sehr gut hergerichtet waren, bot den Badischen Ü-Meisterschaften beste Voraussetzungen. Die Gestandenen AH-Fußballer trotzten den hochsommerlichen Temperaturen und lieferten sich gute – aber vor allem faire – Spiele.

Bei den Ü40-Männern sammelte die SG Großeicholzheim/Hettingen in fünf Spielen 10 Punkte und platzierte sich damit vor dem TSV Rettigheim mit 9 Punkten und dem FC Dilsberg mit 8 Punkten. Auf den weiteren Rängen landeten Titelverteidiger FC Östringen, FC Heidelsheim sowie SG Mosbach/Neckarelz. Die drei Bestplatzierten qualifizierten sich für die Baden-Württembergische Meisterschaft am 28. September 2019 bei der SG Stupferich.

Im Rennen um die Ü50-Meisterschaft ergab sich ein unglaublicher Dreikampf. Drei Teams beendeten das Jeder-gegen-Jeden mit 9 Punkten. Die SG Heidelsheim/Obergrombach hatte die meisten Tore erzielt und holte sich damit dem Titel. TuS Mingolsheim und SC Käfertal belegten mit nur einem bzw. zwei Toren weniger die Plätze 2 und 3. Darauf folgten SG Mosbach und Gastgeber SpVgg Ketsch.

Somit vertritt die SG Heidelsheim/Obergrombach den bfv bei den Süddeutschen Meisterschaften. Folgewettbewerb ist darüber hinaus die Baden-Württembergische Meisterschaft die turnusmäßig der Badische Fußballverband am Samstag, 28. September 2019, bei der SG Stupferich ausrichtet.  Qualifiziert haben sich die drei Erstplatzierten der Ü40 und die zwei Erstplatzierten der Ü50.

bfv-Vizepräsident Rüdiger Heiß, Mannheims Kreisvorsitzender Harald Schäfer und Manfred Bolle vom Europa-Park ehrten die Mannschaften. Die Sieger erhielten die Meisterschale, Eintrittskarten in den Europa-Park für einen gemeinsamen Abschlusstag im weltbesten Freizeitpark sowie Partyfässchen vom bfv-Partner Rothaus. Heiß bedankte sich beim Ausrichterverein SpVgg Ketsch, den Schiedsrichtern und der Spielleitung, dem bewährte Ü-Fußballteam Erika Centmaier, Helmut Braun und Alexandra Grein für die Organisation.

Quelle: Internetseite BfV

Herzrasen

Schlagzeilen

neos Praxis

Die nächsten Termine

Keine aktuellen Veranstaltungen.