banner.jpg

B-Jugend wird nicht belohnt

In dem vorgezogenen Aufeinandertreffen gegen den Aufstiegsfavoriten aus Heddesheim konnte sich die U 17 des SCK am Donnerstagabend trotz einer zweimaligen Führung leider nicht mit einem Sieg belohnen. Bei schönstem Frühlingswetter erwischte jedoch der körperlich klar überlegene Gast aus Heddesheim den besseren Start und hätte bereits früh in Führung gehen können, doch ein Schuss aus 16 m sprang nur an den Innenpfosten und von dort in die Arme von Lars im Kasten des SCK. Es war also bereits Durchpusten angesagt, doch in der 7. min. war es dann soweit, als ein schnell vorgetragener Konter über die rechte Seite mit anschließender scharfer Hereingabe zum Führungstreffer für die Fortuna aus Heddesheim führte.

Der SCK ließ sich hiervon jedoch nicht irritieren, fand nun seinerseits zunehmend ins Spiel und spielte gefällig nach vorne. Dabei konnte Tom in der 22. Min. einen Abwehrfehler des Gegners ausnutzen, lief alleine auf den groß gewachsenen Torhüter von Heddesheim zu und behielt trotz Bedrängnis die Nerven. Eiskalt schob er den Ball links unten zum 1:1 ins Netz. Die Freude über diesen Treffer, war diesem doch eine kleine Durststrecke des Torjägers des SCK vorausgegangen, war groß. Durch diesen Gegentreffer kam Heddesheim etwas aus dem Tritt, während die „Blues“ nachlegten. Nach einer schönen Kombination über mehrere Stationen landete der Ball bei Noah und der Kapitän des SCK zimmerte den Ball aus 18 m rechts unten ins Tornetz. Damit stand es 2:1 für den SCK und die Gästefans rieben sich verwundert die Augen (25.).

Heddesheim reagierte hierauf mit wütenden Angriffen und hatte auch zwei gute Chancen zu verzeichnen, doch die Stürmer des in Blau-Gelb angetretenen Gasts schoben die Bälle jeweils am Tor vorbei. Als jeder schon dachte, dass es mit einem knappen Vorsprung für den SCK in die Pause gehen würde, gelang Heddesheim dann aber doch noch der Ausgleich, als der bullige Mittelfeldspieler von Heddesheim zwei Pressschläge an der Strafraumgrenze gewann und anschließend den Ball am chancenlosen Lars vorbei ins Tor beförderte (39.). Mit einem 2:2 ging es damit zum Pausentee.

Der SCK erwischte in der 2. Halbzeit einen Auftakt nach Maß, denn bereits nach nur einer gespielten Minute gelang der erneute Führungstreffer, als ein Abwehrspieler von Heddesheim eine scharfe Hereingabe von Noah ins eigen Tor beförderte. 3:2 für den SCK (41.). In der Folgezeit entwickelte sich ein ausgeglichenes Spiel ohne größere Chancen für beide Teams, bis es nach einem abgefangenen Abstoß des SCK ganz schnell ging. Ein Angriff über zwei Stationen, mit finalem Pass über die Abwehrreihe des SCK nutzte der athletische Stürmer von Heddesheim abgebrüht zum abermaligen Ausgleich. Damit stand es in einem unterhaltsamen Spiel 3:3 (56.). Der SCK versuchte hierauf zu antworten, lief in der 62. min. jedoch nach einem verlorenen Zweikampf an der Mittellinie in einen Konter. Da man als guter Gastgeber in Sachen Eigentore dem Gast nicht nachstehen wollte, beförderte Sven den Ball nach einer gelungenen Einzelleistung des Linksaußen von Heddesheim nebst anschließender Hereingabe den Ball unglücklich ins eigene Tor. Damit führte nun wieder der Favorit, der die Qualigruppe im Herbst noch souverän für sich entschieden hatte. 4:3 für Heddesheim (63.).

Der SCK setzte nun alles auf eine Karte und warf alles nach vorne. Zahlreiche Eckbälle und Freistöße für den SCK waren die Folge, jedoch resultierten hieraus leider keine zwingenden Einschusschancen, nachdem Heddesheim nun mit Mann und Maus verteidigte und darum bemüht war, die knappe Führung irgendwie über die Zeit zu retten. Schließlich waren die letzten zwei Minuten des Spiels angebrochen und der SCK wäre bereit gewesen, beim nächsten Eckball den Torwart ins Getümmel zu werfen, doch es folgte die kalte Dusche, als Heddesheim einen Fehlpass in der Hintermannschaft des SCK ausnutzen und mit einem Schuss aus 17 m den Entscheidungstreffer in diesem Spiel herbeiführen konnte (79.). Damit war die Wiese natürlich gemäht, so dass es letztlich auch keine Rolle mehr spielte, dass Heddesheim in der Nachspielzeit aus stark abseitsverdächtiger Position sogar noch ein weiterer Treffer gelang (80 + 1).

Schade, denn der SCK hatte dem Favoriten lange die Stirn geboten und diesen an den Rand einer Niederlage gebracht. Zweifellos hätten die Spieler ein Unentschieden verdient gehabt, nachdem diese nicht nur aufopferungsvoll gekämpft, sondern immer wieder mutig nach vorne gespielt und guten Fußball gezeigt hatten. Letztlich war der Sieg für Heddesheim aufgrund des Chancenplus und der körperlichen Überlegenheit aber natürlich nicht unverdient. Für den SCK liefen auf:

Lars, Kosta, Christian, Sven, Mike, Noah, Marlon, Maurice M., Joel, Tom, Koev, Ozughan, Flamur

Nach einer längeren Osterpause findet das nächste Spiel am 29.04.2017 in Ilvesheim statt (17:15). Abschließend natürlich einen großen Dank an unsere tollen Fans, die selbst unter der Woche so zahlreich erschienen sind und uns toll unterstützt haben. Vielleicht sehen wir uns ja in Ilvesheim wieder – wir würden uns jedenfalls freuen….