banner.jpg

U 17 startet mit Unentschieden in die Endrunde

 Mit großen Verletzungssorgen startete die U 17 des SCK in die Endrunde um den Aufstieg in die Landesliga. Sage und schreibe 8 Absagen musste der SCK bei seinem Auswärtsspiel in Feudenheim verkraften (Noah, Konsti, Maurice B., Daniel, Martin,  Finn, Jan, Michael) und das SCK-Lazarett nahm sogar noch zu, als Luis in der 20 min. mit einer Bänderdehnung ausgewechselt werden und Tom in der Halbzeit zunächst in der Kabine bleiben musste. 

Dennoch trat der SCK in der 1. Halbzeit forsch auf und ließ Ball und Gegner laufen. Taktisch diszipliniert machte der SCK geschickt die Räume eng und suchte selbst immer wieder mutig den Weg nach vorne. Nachdem Tom noch in halblinkerPosition aus 7 m an dem groß gewachsenen Torwart der DJK gescheitert war (15.), schickte der Mittelstürmer des SCKseinen Sturmpartner Kristyan in der 26 min. mit einem schönen Pass durch die Schnittstelle auf den Weg in Richtung DJK-Tor. Kristiyan blieb zwar zunächst am prächtig reagierenden Schlussmann hängen, konnte den Nachschuss dann aber doch noch aus spitzem Winkel zum 1:0 für den SCK verwerten.

Die Führung war zu diesem Zeitpunkt nicht unverdient, suchte der Gastgeber doch nach wie vor nach einem Rezept, um die gute Defensive um Christian und Sven zu knacken. Schließlich bewies der Trainer der DJK aber ein goldenes Händchen, als dessen soeben erst eingewechselter Spieler eine Tändelei in der Abwehr der „Blues“ ausnutzen, alleine auf Lars im SCK-Tor zulaufen und den Ball eiskalt rechts unten einschieben konnte (36.).

Mit einem 1:1 Unentschieden ging es zum Pausentee.

In der zweiten Halbzeit machte der Gastgeber nun mehr Druck, während der SCK über schnelle Konter stets gefährlich blieb. Letztlich war es aber ein Abwehrspieler, der dem zahlreich vertretenen SCK-Anhang den Torschrei auf die Lippen legte, denn Christian schraubte sich nach einem Eckball von Joel am Elfmeterpunkt mustergültig hoch und köpfte das Spielgerät an die Querlatte (48.). Es entwickelte sich nun ein munteres Spielchen, in dem auch der DJK seine Chancen zu verzeichnen hatte, doch das eine Mal verzog derStürmer des Gastgebers aus aussichtsreicher Position und das andere Mal musste Lars schon sein ganzes Können aufbieten, um einen gefährlichen Kopfball zu entschärfen (50,/53.). Auf der Gegenseite hatte wiederum Kristiyan am linken 5m-Eck eine gute Schusschance, doch der gute Keeper der DJK verkürzte geschickt den Winkel (62.).

Es war schließlich die Schlussviertelstunde angebrochen und jeder wusste, dass der nächste Treffer wohl der entscheidende sein würde. Die Spannung stieg also und zunächst musste der SCK nach einem schönen Kopfball der DJK tief durchatmen (67.), hatte dann aber selbst die Chance, per Kopfball durch den völlig freistehenden Marlon den Führungstreffer zu erzielen, doch der Mittelfeldspieler setzte den Ball aus 8 m knapp über die Querlatte (70.). Schließlich hätte Oguzhan seinem Debüt die Krone aufsetzen können, als Kristiyan geschickt von der Grundlinie nach hinten gepasst hatte, doch der Neuzugang des SCK verzog aus aussichtsreicher Position (73.). In den letzten 5 Minuten des Spiels war es dann erneut die DJK, die den Sack hätte zumachen können, doch einen Kopfball aus 7 m parierte Lars per Glanzparade (76.) und in der Schlussminute nutzte der Mittelstürmer der DJK eine Unachtsamkeit in der SCK-Abwehr zwar aus und stand auf einmal glockenfrei vor Lars, konnte dieses Geschenk abernicht annehmen, sondern schoss etwas überhastet am Kasten des SCK vorbei.

 So blieb es schließlich bei einem gerechten Unentschieden zweier guter Mannschaften. Für den SCK liefen auf:

Lars, Mike, Konstantinos, Christian, Sven, Luis, Flamur, Marlon, Maurice, Tom, Kristiyan, Joel, Max, Oguzhan

Weiter geht es nun am kommenden Samstag im ersten Heimspiel der Saison gegen den FV Brühl, der sein erstes Spiel ebenfalls unentschieden gespielt hat (2:2 gegen VfB Gartenstadt). Wir würden uns freuen, wenn uns unsere treuen Fans bei diesem Spiel ebenso toll unterstützen würden, wie in Feudenheim. Vielen Dank dafür.